Fohlenelf

Seit etwa 20 Jahren bin ich nun Fan der einzig wahren Borussia aus Mönchengladbach. Wie das kam? Ich weiß es ehrlich nicht mehr. Zu der Zeit war man entweder Bayern- oder Dortmundfan, zumindest in meiner Klasse. Mich zog es jedoch zu den Fohlen. Bernd Kraus war damals noch der Trainer und '95 gab es den letzten Titel... Pokalsieger waren wir, und das Poster der Siegermannschaft hing noch viele Jahre in meinem Zimmer.

2 Abstiege und unzählige Trainer später, sowie um einige Nerven ärmer, bin ich immer noch mit Herzblut dabei. Die Möglichkeit abzuspringen hätte es vielleicht im ersten Jahr noch gegeben, aber jetzt? Undenkbar.

So viel Leid, Trauer, Anspannung, Kummer, Haareraufen, Schmerz, Herzweh und Angst man als Fohlen-Fan in den letzten Jahren auch ertragen musste, die vorletzte Saison entschädigte für vieles. (Ich hoffe sehr, dass nun eine ähnlich lange Zeit der Erfolge auf uns wartet und keine weitere Leidenszeit...)

Diese Saison (12/13) ist gerade vorbei, hier wird es also demnächst erstmal nur ein Fazit geben, zur Saison, den Spielern, dem Trainer... Mein Lieblingstor der Saison kann ich aber jetzt schon nennen: Arangos Bananenflankentor gegen Mainz05! :D

Dicht gefolgt von Branimirs wunderbarem Lupfer, ebenfalls gegen Mainz, aber im Rückspiel :)

 

----------------------------------------------------

Lucien Favre ist ein Gott.

 

Ein Fußballgott.

Nicht anders ist es zu erklären, wie er vor 2 Jahren die Fohlen vor dem Abstieg gerettet und in der folgenden Saison bis nach Europa geführt hat.

Gut. In der letzten Saison war ich nicht mit all seinen Entscheidungen einverstanden. (Ich hätte Branimir mehr Spielzeit gegeben, niemals Hanke gehen lassen und Cigerci auf der Bank gelassen.) Aber wann ist man schon mal zufrieden mit einem Gott? Er hat uns allen einen sehnlichen Wunsch erfüllt und schon sind wir gierig geworden. Dabei hat sich in dieser Saison nur bewahrheitet, was wir alle längst wussten: Ein Gott gibt uns nicht das, was wir wollen. Er gibt uns das, was wir ertragen können.

Und wenn ich ehrlich bin, verglichen mit den letzten 17 Jahren war diese Saison ein Traum. Platz 8 hatten wir lange nicht!

Lucien Favre gilt also mein Dank und meine Hochachtung und ich kann nur hoffen, dass er die Fohlen noch viele weitere Jahre lenken wird.

 

--------------------------------------------------------

Spieler der Saison 2012/2013

 

 

Im Gegensatz zum Tor der Saison, fällt mir die Wahl des besten Spielers der vergangenen Spielzeit wirklich schwer. Konstanz, Sympathie, Tore, Einsatz... alles spielt irgendwie eine Rolle.

 

 

In meinen Augen konstant die beste Leistung gebracht, hat Martin Stranzl. Und dafür, daß er noch ein Jahr länger bei den Fohlen bleibt, bekommt er noch Sonderpunkte. Er hat ruhig, Abgeklärt und unaufgeregt seinen Job gemacht, egal auf welcher Position er gespielt hat, und dazu noch 5 Tore geschossen! Dabei stets seine Meinung gesagt, auch wenns mal weh tat. Alles in allem ein top Mann und damit Kandidat Nummer 1.

 

(Wer fühlt sich auch gerade an Herzblatt erinnert?)

 

 

Nach der Hinrunde wäre Juan Arango ein ganz heißer Anwärter auf den Titel gewesen. Aber da er nach seinem unglaublichen 40m-Bananenflankentor abgetaucht und bis zum Ende der Saison nie wieder richtig in Form gekommen ist, muß diese Wahl wohl ohne ihn stattfinden.

 

 

Einer, dessen Vertrag leider nicht verlängert wurde (das verstehe ich immer noch nicht), der in den letzten Spielen nochmal gezeigt hat, was er kann, im gesamten Saisonverlauf aber eher glücklos agiert hat - mit vielen wechselnden Partnern im Sturm - war Mike Hanke. Auf dem Platz hat er (fast) immer 110% gegeben, dafür kommt er in die engere Auswahl und wird Kandidat Nummer 2. :)

 

 

Wer kann schon von sich behaupten, in seinem ersten Spiel von Beginn an 3 Tore geschossen zu haben? Und dann auch noch in der Art und Weise, wie Branimir Hrgota getroffen hat? Schade, daß er nur so selten gespielt hat! In der neuen Saison gibts hoffentlich mehr von ihm zu sehen. :) Trotz weniger Einsätze ganz klar Kandidat Nummer 3!

 

Da hätte ich schon drei Spieler zur Auswahl, aber es fehlen noch einige, die ebenfalls mit besonderen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben.

 

Auch wenn er nicht besonders auffällig oder herausragend gespielt hat, ist Tony Jantschke für mich durchaus auch ein Kandidat auf diesen Titel. Er hat geackert, gegrätscht, ist viel gelaufen und hat sogar ein Tor gemacht…mit seinem ganz unnachahmlichen Jubel. Trotzdem scheint er immer unterzugehen und nur wenig Lob für seinen Einsatz zu bekommen.

 

Patrick Herrmann hat eine Weile gebraucht, um in die Saison zu kommen. Von Favre auf eine andere Position versetzt, finde ich, dass er die besten Spiele auf der Außenbahn gemacht hat. Er ist verdammt schnell und wenn jetzt auch noch die Tore kommen… Mit Younes, Kruse, Raffael, de Jong oder Hrgota hat er in der nächsten Saison viele mögliche Partner im Sturm, mit denen das gelingen kann.

 

Blenden wir das Spiel bei der Nationalmannschaft gegen die USA mal aus, hat unser Torwart Marc-André ter Stegen doch eine gute Saison gespielt. Sicher nicht ganz so überragend wie 2011/12, aber da war sowieso alles anders…

 

Roel Brouwers, unser unermüdlicher, immer einsatzbereiter Backup in der Innerverteidigung. Immer fit, immer da für die Mannschaft und nie ein klagendes Wort. Kein Wunder dass sein Name bei jeder Ballberührung durchs Stadion schallt.

 

Ein ganz unerwartetes „Comeback“ hatte Torben Marx in der letzten Saison. Als zweiter 6er hat er seine Sache wirklich gut gemacht, Ruhe ins Spiel gebracht und mit 3 Elfmetertoren auch Daems gut vertreten.

So, das sind sie also, meine 8 Kandidaten :) Dann lassen wir mal das Los entscheiden… alle Namen auf vorbereitete Zettel schreiben… zusammenfalten…..alle acht Lose in die Luft werfen…. eins fangen…. und der strahlende Sieger ist… Branimir Hrgota :) Herzlichen Glückwunsch!

 

--------------------------------------------------------