9. Spieltag - München (H)

Dieses Spiel ist ohne Frage DER Klassiker der Bundesliga. Zum 100. Mal trafen beide Vereine aufeinander und da der 1. Gegen den 2. Spielte, war es auch mal wieder ein richtiges Spitzenspiel, das viele an die guten alten Zeiten erinnerte.

Die Ergebnisse aus der Vorwoche gaben Grund zu der Annahme, dass entweder viele Tore fallen würden, oder es ein von Taktik geprägtes 0:0 geben würde.

Zu Beginn waren die Bayern sehr druckvoll. Hohes Pressing und schon in der 3. Minute der erste Torschussversuch. Gladbach stand tief in der eigenen Hälfte, weit weg vom Tor des Gegners, hielt aber auch die Bayern von Sommers Tor weg. Hin und wieder ergab sich eine Kontermöglichkeit, die schnell ausgespielt wurde. Allein beim Abschluss fehlte das Glück, um Neuer zu überwinden.

Zur Halbzeit stand es 0:0 und Favre, der im Vergleich zum Limassol-Spiel wieder 5 neue Kräfte aufgeboten hatte, hatte keinen Grund zu wechseln.

In der zweiten Halbzeit wurde Gladbach mutiger und schaffte es die Bayern zurück zu drängen, erspielte sich wesentlich mehr Chancen und die Münchener konnten sich mehr als nur einmal bei ihrem Torwart bedanken.

Es blieb am Ende beim erwarteten 0:0. Trotzdem war es, vor allem in der zweiten Hälfte, ein wirklich gutes Spiel.


Gladbach bleibt weiterhin ungeschlagen und auf Platz 2.


Einziger Wermutstropfen des Spiels: Kurz vor Schluss verletzte sich Xhaka und fällt nun einige Wochen aus.


Die nächsten Spiele:


Mittwoch im Pokal gegen Eintracht Frankfurt (A)

Sonntag gegen Hoffenheim, das nächste Spitzenspiel (H)

Donnerstag das Rückspiel gegen Limassol (A)

Dann folgt das Spiel gegen Dortmund.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0