1. Runde DFB Pokal – FC Homburg (A)

Auch wenn man versucht es zu verdrängen, erinnert sich wohl noch jeder an die Bilder aus dem letzten Jahr, als die Fohlenelf in der ersten Runde des Pokals im Elfmeterschießen scheiterte. Ein junger Mann hatte versucht den Elfer zu lupfen, dabei aber nur die Latte, nicht das Tor getroffen. Borussia war draußen und der junge Mann hatte viele seiner Sympathien verspielt. In der folgenden Saison wurde er zwar oft eingewechselt, ein Spiel über 90 Minuten absolvierte er jedoch nie.

Beim Spiel in Homburg nun, stand er in der Startelf, ersetzte den noch verletzten Max Kruse und steuerte am Ende 2 Tore zum 3:1 Sieg bei.

Mit Hahn, Sommer und Traoré standen gleich 3 Neue in der Startelf, Hazard wurde in der 78. Minute für eben jenen jungen Mann eingewechselt, der mit seinen beiden Toren die Entscheidung brachte: Branimir Hrgota.

In der zweiten Runde trifft die Fohlenelf auf die Eintracht aus Frankfurt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0