25. Spieltag - Dortmund (A)

Ich muss es zugeben, vor diesem Spiel hatte ich Angst. Bei der jetzigen Verfassung der Mannschaft war hier doch  bei bestem Willen nicht an einen Punktgewinn zu denken. Im Hinspiel hatten die Fohlen mehr Glück als Verstand, und nach 9 sieglosen Spielen, konnte man da wirklich auf eine Wiederholung hoffen?

 

Die erste Halbzeit bot sich den Zuschauern ein gutes Spiel, mit vielen Chancen (ein Chancenplus für Dortmund lässt sich nicht verleugnen) und noch mehr Fehlpässen auf beiden Seiten. Völlig unerwartet ging Gladbach durch Raffael in Führung, wenn auch der Ball mehr ins Tor kullerte.

Nach langer Durststrecke traf auch Kruse und erhöhte auf 2:0. Damit ging es in die Pause und man hatte Zeit sich die Augen zu reiben und zu kneifen.

In der zweiten Halbzeit gab Dortmund alles, um das Spiel noch zu drehen. Mit Nordtveits Hilfe, der mit gelb-rot vom Platz musste, kamen sie auch ganz nah an ein Unentschieden ran (ein Tor wurde nicht gegeben). Am Ende aber, stand das 2:1 für die Fohlen, ein unerwarteter Auswärtssieg, hart erkämpft und lange herbeigesehnt.

 

Auch diesmal hat die Hängematte wohl ihren Dienst getan… ^^°

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0