8. Spieltag - Dortmund (H)

Das vierte Spiel zu Hause und irgendwie hoffte man ganz heimlich auf den vierten Heimsieg in Folge, auch wenn der Gegner die andere Borussia war, bei der heute Marco Reus wirbelt…

Wer das Spiel sah, wird sich nicht nur einmal die Augen gerieben haben.

Gefühlt hatte Dortmund 90% Ballbesitz in der ersten Hälfte und gab vielleicht 15 Torschüsse ab, während es auf Gladbacher Seite mit viel Wohlwollen gerade mal einer war… Trotzdem stand es zur Pause noch 0:0, war nach dem Seitenwechsel also noch alles möglich.

Zu sagen, dass die Fohlen in der zweiten Halbzeit das Heft in die Hand nahmen, wäre übertrieben, aber sie ließen sich zumindest nicht mehr ganz so sehr an die Wand spielen. Und dann kam, was kaum jemand vermutete, eine Chance für Gladbach, die Hummels als letzter Mann nur noch mit einer Notbremse verhindern konnte. Rot für ihn, Elfmeter für Gladbach und 10 Minuten vor Schluß stand das Spiel plötzlich Kopf, da Kruse wieder sicher verwandelte.

Nur 6 Minuten später erhöhte Raffael auf 2:0, die Gladbacher Fans waren aus dem Häuschen und die Dortmunder wussten nicht mehr wohin mit ihrem Unglauben.

Ich sage, alles lag an einer ziemlich bunten Hängematte, die in einem ganz bestimmten Wohnzimmer hängt. Aber nach nur einem Spiel lässt sich dazu noch keine genauere Aussage treffen, die Testreihe wird weitergehen müssen…

Fazit: Betrachtet man die erste Hälfte, ist der Sieg völlig unverdient, aber im Fußball gibt es immer wieder Überraschungen… und wenn dann noch eine Hängematte ins Spiel kommt. Viertes Spiel, vierter Sieg daheim, jetzt wird es Zeit für ein paar Auswärtspunkte!

Nächstes Spiel: Auswärts in Berlin und ich werde im Stadion dabei sein :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0