1. Spieltag - Bayern (A)

Wie üblich eröffnete der Meister die neue Saison, in diesem Fall also Bayern München. Und wie recht oft in den letzten 10 -12 Jahren hieß der Gegner Borussia Mönchengladbach.

 

Ich glaube 5mal in den letzten 12 Jahren gab es diese Paarung. Dabei zum Beispiel den 1:0 in Überraschungssieg in München 2011/12, als de Camargo Neuer überköpfte oder das 1:0 in Gladbach als die Fohlen gerade zum zweiten Mal wieder aufgestiegen waren.

 

Nach dem 1:5 im Finale des Telekom-Cups während der Vorbereitung waren die Quoten für Gladbach gigantisch…man hätte reich werden können… es rechnete wohl niemand mit einem Sieg der Fohlen, auch nicht mit einem Unentschieden, das durchaus möglich gewesen wäre…

 

Es kam, wie viele es ahnten, nach 20 Minuten führten die Bayern 2:0 und man fragte sich nur noch wie hoch der Sieg wohl ausfallen würde. Dabei spielte Gladbach gar nicht schlecht. Es gab Chancen auf beiden Seiten, die Fohlen trafen nur einfach nicht ins Tor. So hatte dann wohl Dante als Ex-Gladbacher ein wenig Mitleid mit den alten Kameraden und schoss ein wunderschönes Tor, ins eigene Netz…

Danach ging es munter hin und her, kurze Zeit gab es sogar ein Chancenplus für die Borussia, bis das 3:1 letztlich die Entscheidung brachte.

 

Fazit: Nicht schlecht gespielt, trotzdem verloren. Die drei Neuen Kruse, Kramer und Raffael spielten und besonders Kramer und Kruse überzeugten. Wenn sie dann auch noch treffen, ist in dieser Saison vieles möglich.

 

Nächstes Spiel: Hannover (H) – Das letzte Aufeinandertreffen war im März und endete 1:0. Sicher erinnern sich auch noch viele an das legendäre 5:3, als es Hannover gelang 6 Tore zu schießen, drei davon leider ins eigene Tor…

 

PS: ... die zwei Handelfmeter ... reden wir einfach nicht drüber ....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0